Clematis als Schnittblumen

Clematis – Newcomer bei den Floristen

Clematis als Schnittblume im Einkaufskorb vor Notre Dame de Paris
Clematis als Schnittblume im Einkaufskorb vor Notre Dame de Paris

Magnus Johnson schreibt in seinem Buch „The genus clematis“, dass schon in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts die Sorten ‘Prins Hendrik’ und ‘Durandii’ als Schnittblumen verwendet wurden. Dies schien wohl wieder ein bisschen in Vergessenheit geraten zu sein, denn ich hatte bislang noch nie Clematis im Blumenladen gesehen. Umso größer war meine Freude, als ich kürzlich bei einem Paris-Aufenthalt einen Bund herrlicher Clematis gefunden habe. 

Dieses Glück könnte ich in Zukunft wohl noch öfters haben. Bei dem Strauß handelt es sich nämlich um eine Sorte aus der noch relativ neuen Amazing-Serie, die von der Baumschule J. van Zoest auf den Markt gebracht wurde. ‘Blue Pirouette’ war im Jahr 2006 die erste. Mittlerweile sind einige weitere Sorten bei den Floristen erhältlich. Die Sorten der Amazing-Serie werden in Afrika angebaut und auf dem europäischen Schnittblumenmarkt vertrieben. Man findet sie wie gesagt nicht jeden Tag im Blumenladen, aber es lohnt sich, beim Floristen nachzufragen. Oder man pflanzt eine dieser Schönheiten in den eigenen Garten und holt sich dort nach Lust und Laune die Blüten für den Strauß. Als Gartenpflanzen haben sie teilweise andere Namen. So heißt beispielsweise die Schnittblume  ‘Amazing London’  als Gartenpflanze ‘East River’. Es sind unkomplizierte Staudenclematis, die sich gut im Garten kultivieren lassen. 

 

Clematis vom Floristen
Clematis vom Floristen
Clematis Arabella
Clematis Arabella

Clematis als Schnittblumen – Welche Sorten eignen sich?

Clematis tex. Rapture mit Rosen, Astrantia Buckland und Lychnis Jenny
Clematis tex. Rapture mit Rosen, Astrantia Buckland und Lychnis Jenny

Vertreter der Integrifolia-Gruppe weisen den Habitus einer typischen Schnittblume auf: eine oder mehrere Blüten an einem langen Stängel.  Dieses Wuchsverhalten findet sich auch bei manchen Hybriden und Texensis-Sorten. Sie eignen sich alle hervorragend zur Blumenbinderei. 

Bei vielen anderen Gruppen – wie z.B. den Atragenen oder Viticellas – sind die einzelnen Blüten mit einem relativ kurzen Stängeln entlang eines Triebs aufgereiht. Bindet man kleine Sträußchen, ist die Stängellänge meist ausreichend ist. Alternativ kann man kurze Stängel in Steckschaum fixieren oder die Blüten in eine flache Schale mit Wasser legen.

Etagere mit Clematis Roko Kolla
Etagere mit Clematis Roko Kolla

Clematis mit kurzen Stängeln lassen sich auch gut in Kränze einbinden. Diese sollten in eine flache Schale mit Wasser gelegt werden. Andernfalls ist die Lebensdauer so eines Kranzes begrenzt. Denn anders als Kränze mit Rosen oder Hortensien, lassen sich Kränze mit Clematisblüten nicht trocknen. Für die Dauer einer festlichen Kaffetafel werden sie aber auf alle Fälle durchhalten.

Kranz mit Clematis Arabella und Rose Larissa
Ein Kranz sollte in eine Schale mit Wasser gelegt werden. So wird er für die Dauer einer Kaffeetafel halten.

Natürlich lassen sich auch ganze Triebe mit mehreren Blüten schneiden. Clematiszweige sind zwar flexibel – sie haben aber auch „ihren eigenen Willen“ und lassen sich schwer in eine feste Form pressen. Aber genau das macht ihren Charm aus. Locker überhängend verleihen sie jedem Strauß eine wunderbar natürliche und romantische Ausstrahlung.

Clematis fauriei Albina Plena mit der  Tulpe Merry Christmas
Clematis fauriei Albina Plena mit der Tulpe Merry Christmas

Ist der Sommer vorbei, ist noch lang noch nicht Schluss. Die Fruchtstände vieler Clematis sind ebenfalls sehr dekorativ und lassen sich gut in herbstlichen Kränzen oder Gestecken verwerten. In getrocknetem Zustand sind sie gut haltbar. Warum also nicht mal ein Adventskranz mit den flauschigen Fruchtständen der Clematis?

Kranz mit Fruchtständen der heimischen Clematis
Kranz mit Fruchtständen der heimischen Clematis

 

Was blüht mit meiner Clematis? Sträuße als Inspirationsquelle für Ihre Beetgestaltung

Wie Sie bestimmt schon festgestellt haben, arrangiere und fotografiere ich gerne Clematis mit anderen Blütenpflanzen in Sträußen und Gestecken. Alle „Zutaten“ dazu stammen aus meinem Garten.  Kombinationen, die im Strauß gut aussehen, machen meist auch im Beet zusammen eine gute Figur. Rosen und Clematis – das passt sowieso. Auch Stauden und Zwiebelblumen lassen sich in gut mit Clematis kombinieren. Die Sträuße zeigen Ihnen, welche Pflanzen zur gleichen Zeit wie die Clematis blühen. 

Linkliste zum Thema

Die Clematis-Baumschule J. van Zoest hat die Amazing-Serie auf den Markt gebracht und gibt auf ihrer Homepage einige Tipps zum Umgang mit Clematis als Schnittblumen.    http://clematisinfo.nl/Clematis-cut-flower/5519

Die Firma Marginpar vertreibt die Clematis der Amazing-Serie. Auf ihrer Homepage können Sie die Mitglieder der Amazing-Familie ansehen. http://www.marginpar.nl/en/producten 

Inspirationen für Clematis-Sträuße kann man sich auf der Facebook-Seite von Marginpar holen. https://www.facebook.com/pg/Marginpar/photos/?ref=page_internal